Asklepios Kliniken
Bild: Herzgesundheit
GESUND WERDEN. GESUND LEBEN.

Liebe Dein Herz!

Unser Herz ist ein echtes Hochleistungsorgan. Doch was können Sie tun, damit Ihr Herz auch lange gesund bleibt?

Hier erfahren Sie mehr!

Gesund arbeiten mit Asklepios Gesund leben - Aktuelle Themen
Scrollen

Herzklopfen?

Der Herzinfarkt gehört zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Mehr als 50.000 Menschen erliegen jedes Jahr dem akuten Herzleiden. Doch auch andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinsuffizienz, Herzrhytmusstörungen und Herzmuskelentzündungen nehmen stetig zu, vor allem in den industrialisierten Ländern.

Allerdings kann man etwas dafür tun, dass es gar nicht erst soweit kommt. Unsere Experte geben Tipps, wie Sie Ihr Herz gesund und fit halten können. Außerdem erklären sie die häufigsten Herzerkrankungen und Symptome und wie Sie diese erkennen.

Zum Artikel: Herzgesundheit - Was Sie selbst tun können >>

Alt Text
#STAYATHOME: INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionen im Bundesgebiet müssen wir leider ab dem 02. November 2020 ein Besuchsverbot in unseren Kliniken aussprechen. Kontakte und die damit verbundene potentielle Verbreitung des Corona-Virus sollen so bestmöglich eingeschränkt werden.

 

Die folgenden Gruppen sind von dem Besuchsverbot ausgenommen:

 

  • Palliative Patienten
     
  • Eltern von Kindern
     
  • Väter von neugeborenen Kindern
     
  • Weitere Härtefälle
     

Bitte beachten Sie, dass lokal abweichende Regelungen möglich sind, je nach der Situation vor Ort.
 

Unseren Patienten steht weiterhin die ganze Bandbreite unseres Behandlungsspektrums zur Verfügung.
 

Weitere wichtige Informationen entnehmen Sie außerdem bitte unserer zentralen Website zum Coronavirus, auf der Sie die aktuellsten Informationen und Verhaltenstipps zum Infektionsschutz finden.

Bild: Herz und Hirn auf der Waage
Herz und Psyche

Von jeher ist unser Herz symbolisches Zuhause vieler Emotionen - Liebe, Angst, Trauer. Mehr noch ist es unser Lebensmotor, der uns tagtäglich am Leben hält. Kein Wunder also, dass Dauerstress oder -ärger uns auf das Herz schlagen können. Und kommt es zu einer schweren Herzerkrankung, dann ist es wenig überraschend, dass auch unsere Psyche unter diesem gravierenden Ereignis leidet.

Gemeinsam mit unseren Experten dem Chefarzt Psychosomatische Medizin Dr. med. Goetz Broszeit, Chefarzt Kardiologie PD Dr. Gerian Grönefeld und der Diplompsychologin Margarete Ilona Schymura erklären wir, wie eng Herz und Psyche miteinander verbunden sind und wie die relativ jungen Disziplin der Psychokardiologie Menschen mit „Herzschmerz“ wieder zurück  in ein erfülltes Alltagsleben helfen kann. 

Zum Artikel: Psychokardiologie >>

Bild: Herzen mit Pflaster
Jeder kann Leben retten!

Die meisten von uns machen ihren Erste-Hilfe-Kurs für den Führerschein. Für viele davon bleibt es dann auch bei diesem einen Kurs, weshalb mit zunehmender Zeit auch die Scheu wächst, im Notfall Erste Hilfe zu leisten. 

Im Interview erklären unsere Experten, warum jedoch jeder Erste Hilfe leisten kann, wie Erste Hilfe in Coronazeiten funktioniert und warum die Angst vor Fehlern vollkommen unbegründet ist. 

Zum Artikel: Erste Hilfe - Was im Notfall zu tun ist >>

Bild: Grafik Virtuelle Medizin
Innovative Behandlung

Sogenannte VR-Brillen ermöglichen es, in virtuelle Welten abzutauchen und Abenteuer zu erleben. Diese innovative Technik, die bisher die Spieleindustrie revolutionierte, hält jetzt auch im OP Einzug.

Mit Hilfe von holografischen Darstellungen lassen sich zum Beispiel Operationen noch präziser durchführen. Welche Vorteile die neuartige Technik mit sich bringt, berichtet Prof. Dr. Lars Gerhard Großterlinden aus der Asklepios Klinik Altona, der die HoloLens-Brille bereits seit zwei Jahren anwendet.

Zum Artikel: Hololens - 3D-Technik im OP >>

Bild: Darstellung menschliche Harnwege
Innovation Aquabeam

Die Vergrößerung der Prostata ist ein Teil des natürlichen Alterungsprozesses bei Männern, die je nach Ausprägung unangenehme Begleiterscheinungen haben kann. Eine Behandlung beispielweise durch eine Operationwird dann häufig unumgänglich.

Das AquaBeam-Verfahren ermöglicht eine schonendere Behandlung der Prostatavergrößerung, als bei herkömmlichen Methoden. Unsere Experten klrären auf.

Zum Artikel: AquaBeam - Die schonenede Prostata-OP >>

Bild: Frauen in Bürokleidung machen Yoga
Fit bleiben im Alltag

Viele Menschen kennen das Problem: den ganzen Tag sitzt man im Büro oder muss in unbequemer Haltung im Stehen arbeiten. Dazu kommen Zeitdruck und Stress. Abends schmerzt dann der Rücken, man fühlt sich müde und abgeschlagen. 

Doch anstatt sich jetzt auf die Couch zu legen, sollten Sie besser in Bewegung kommen, denn der Körper braucht Bewegung, um optimal zu funktionieren und den Alltagsbelastungen stanzuhalten. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie auch nach einm langen Tag mit Bewegung für neue Engerie sorgen können.

Zum Artikel: Fit im Alltag >>

Alt Text
Sie benötigen medizinischen Rat?

Besuchen Sie unsere Website www.asklepios.com und erfahren Sie mehr über unsere Standorte und unsere medizinischen Experten.