Asklepios Kliniken
Bild: Adipositas
GESUND WERDEN. GESUND LEBEN.

Hilfe bei Adipositas.

Wenn alle Diätversuche gescheitert sind, ist die Hilfe von Expert:innen nötig. Lesen Sie jetzt mehr darüber im Gesundheitsmagazin!!

Gesund arbeiten mit Asklepios Gesund leben - Aktuelle Themen
Scrollen

Leichter leben

Starkes Übergewicht ist eine Last für Körper und Seele. Oftmals haben Betroffene unzählige Diätversuche hinter sich – und wiegen nach jedem gescheiterten Versuch mehr als vorher. Wenn das Gewicht dann ein bestimmtes Maß überschritten hat, können in den meisten Fällen nur noch Expert:innen helfen.

Dr. Thomas Mansfeld vom Adipositaszentrum des Asklepios Westklinikums ist ein solcher Experte. Gemeinsam mit seinem multiprofessionellen Team hilft er Menschen, die die Hoffnung auf ein leichteres Leben fast aufgegeben haben.

Zum Artikel: Adipositas - der Weg in ein leichteres Leben >>

 

Mit dem Kind beim Arzt

Der regelmäßige Besuch beim Kinderarzt ist für Kinder ab der Geburt eine reine Routinemaßnahme. Manchmal entwickelt sich bei Kindern jedoch aufgrund negativer Erfahrungen eine ablehnende Haltung oder sogar eine regelrechte Angst vor dem Arztbesuch, was insbesondere im akuten Fall zum Problem werden kann.  

Unsere Expert:innen für Kinder- und Jugendmedizin Prof Dr. Markus Kemper, Dr. Susanne Zeidler und Psychologische Psychotherapeutin Tina Kölmel wissen Rat und geben hilfreiche Tipps für einen entspannten und für die Kleinen möglichst angenehmen Arztbesuch.

Zum Artikel: Mit dem Kind beim Arzt >>

Hilfe bei Insektenstichen

Es summt und brummt bereits wieder an allen Ecken und Enden. Doch auch wenn Bienen und andere Insekten wichtig für die Artenvielfalt und das Ökosystem sind, so ist ein Stich immer unangenhem. Es brennt, es juckt und manchmal kann es sogar gefährlich werden, wenn eine Allergie vorliegt.

Unsere Expert:innen Dr. Silke Thies und Dr. Susanne Zeidler erkläutern, welche Maßnahmen bei welcher Art von Stich die am besten Helfen und was im Notfall bei einer allergischen Reaktion zu tun ist.

Zum Artikel: Was tun bei Insektenstichen? >>

Asklepios Kiniken Logo
INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

In den Einrichtungen der Asklepios Gruppe gilt kein generelles Besuchsverbot. Die Besuchsregelungen bzw. das Besuchsmanagement werden immer den jeweiligen Gegebenheiten vor Ort angepasst und stehen im Einklang mit lokal geltenden Bestimmungen.

 

Bitte beachten Sie die individuell für Ihre Klinik geltenden Bestimmungen, über die Sie sich direkt vor Ort, auf der jeweligen Website oder telefonisch in Ihrer Klinik informieren können.

 

Unseren Patienten steht weiterhin die ganze Bandbreite unseres Behandlungsspektrums zur Verfügung.


 

Weitere wichtige Informationen entnehmen Sie außerdem bitte unserer zentralen Website zum Coronavirus, auf der Sie die aktuellsten Informationen und Verhaltenstipps zum Infektionsschutz finden.

Thrombose: Gefährliche Blutgerinnsel

Dass unser Blut die Fähigkeit hat zu gerinnen, ist überlebenswichtig, denn dies schützt uns bei Verletzungen vor dem Verbluten. Wenn aber das Blut ohne Notwendigkeit in den Venen unseres Körpers gerinnt, kann es schnell ebenso lebensbedrohlich werden.

Die Gefäßchirurgen Prof. Dr. Dr. Kanstantinos Donas und Prof. Dr. Axel Larena-Avellaneda klären im Gespräch über Warnzeichen, Risiken und Vorbeugung auf. 

Zum Artikel: Thrombose: Wenn das Blut in den Adern gerinnt>>

Krebsforschung

Die Natur dient dem Menschen seit tausenden von Jahren auch als Quelle für medizinisch wirksame Stoffe. Auch in der Krebsforschung bedient man sich dieses Wissens und arbeitet stetig an neue Erkenntnissen, um wirksame Mediakmente zu entwickeln.

Eine besondere Quelle ist dabei das Meer, denn viele Meerestiere verfügen über besondere Schutzmeachanismen, die auch dem Menschen im Kampf gegen den Krebs helfen könnten. Prof. Dr. med. Dirk Arnold, Chefarzt an der Asklepios Klinik Altona und Leiter des größten fachübergreifenden Tumorzentrums Norddeutschlands, berichtet im Interview über die Chancen und Errungenschaften der Krebsforschung.

Zum Artikel: Hoffnung aus dem Meer >>

Schlaf Gut!

Fast ein Drittel der Menschen leidet gelegentlich oder sogar dauerhaft unter Schlafstörungen. Viele davon leiden vorrangig unter Problemen beim Ein- oder Durchschlafen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein.

Wir haben mit unseren Experten zum Thema Schlafmedizin Dr. Maximilian Bauer und PD Dr. David Thomas Weise gesprochen. Sie erklären welche Schlafstörungen auftreten, wie diese diagnostiziert und behandelt werden können. Außerdem geben wir Tipps, worauf Sie achten sollten, um eine optimale Schlafumgebung zu schaffen.

Zum Artikel: Gesund schlafen>>

Asklepios Kiniken Logo
Sie benötigen medizinischen Rat?

Besuchen Sie unsere Website www.asklepios.com und erfahren Sie mehr über unsere Standorte und unsere medizinischen Experten.